0 In Travel

Blogger-Vorstellung: Valerie von Mabuhay Tisay

Heute möchte ich Euch einen Blog vorstellen, den ich ab und zu ganz gerne lese. Wie einige von Euch vielleicht wissen, bin ich mit zwei Nationalitäten aufgewachsen: Meine Mutter kommt von den Philippinen und mein Vater ist aus good old Germany. Und dieser – für mich sehr interessante – Blog handelt um die Philippinen, welcher ebenfalls von einer Halb-Filipina und Halb-Deutschen Bloggerin gegründet wurde. Wenn Ihr mehr über Valerie und ihren Blog erfahren möchtet, dann lest Euch das nachfolgende Interview durch:

 

Liebe Valerie, kannst Du uns etwas über Dich erzählen und woher Du kommst? 

Ich heiße Valerie, bin 30 Jahre alt und Halb-Filipina. Geboren und aufgewachsen bin ich in einer kleinen Stadt in Süd-Niedersachsen. Nach dem Studium hat es mich allerdings aus beruflichen Gründen nach München verschlagen, wo ich momentan als Online-Redakteurin im Bereich Beauty arbeite. Ich wollte meine Leidenschaft, das Schreiben, schon immer zu meinem Beruf machen.

Was hat Dich dazu zum Bloggen bewogen und wie lange bloggst Du bereits?

Mit dem Bloggen habe ich 2003 angefangen. Ein paar Freunde, die ich durch das Internet kennengelernt hatte und mit denen ich dann einige Online-Projekte umsetzte, hatten mich auf die Blogging-Plattform www.livejournal.com aufmerksam gemacht. Dort schrieben wir alle private Blogs, um in erster Linie uns gegenseitig auf dem Laufenden zu halten, was sich so in unserem Leben tat. Meine Liebe zum Bloggen war damit geboren. Fast neun Jahre war ich dort aktiv und hab in der Zeit viele liebe Menschen kennengelernt. Doch irgendwann wollte ich auch öffentlich Bloggen. Gerade als Redakteurin ist es heutzutage wichtig, sich auch eine Online-Präsenz aufzubauen. Ich überlegte längere Zeit hin und her, auf welches Thema ich meinen Blog fokussieren wollte, bis es irgendwann feststand: die Philippinen. Im deutschsprachigen Raum kenne ich bisher nur Blogs, die sich im Hinblick auf die Philippinen mit dem Thema Reisen beschäftigen. Ich wollte gerne mehr bieten und zeigen, dass es rund um die Philippinen noch weitere Themen gibt.

Welcher Beitrag ist Dein Favorit und warum?

Ich selbst mag meine Blogger-Vorstellungsreihe (http://www.mabuhay-tisay.de/category/philippinische-blogger/) sehr gerne, in der ich deutschsprachige Blogger mit philippinischem Hintergrund vorstelle. Einfach aus dem Grund, weil es mich persönlich sehr interessiert, wie viele solche Blogger es gibt. Und es ist so spannend zu sehen, mit welchen Themen sie sich beschäftigen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Woher nimmst Du Deine Inspiration?

Das ist unterschiedlich. Von anderen Blogs, aus Medien (TV, Print), aus Erzählungen… Häufig schreibe ich über Dinge, die mich selbst interessieren und über die ich mehr erfahren möchte. So ist zum Beispiel auch der Blogpost zu den musikalischen Tisoys und Tisays entstanden (http://www.mabuhay-tisay.de/musikalische_tisoys/). Meine Neugier hat mich einfach dazu getrieben, mal zu recherchieren, welche Sänger und Sängerinnen ebenfalls philippinisches Blut in sich tragen.

Was liebst Du an den Philippinen und warum?

Was mir am besten an den Philippinen gefällt: die Filipinos. Ich mag die Mentalität der Menschen dort sehr gerne. Sie lieben das Leben und sehen stets das Positive – das merkt man ihnen auch immer an. Das wünsch ich mir manchmal auch in Deutschland: Dass die Menschen nicht so grantig durchs Leben gehen, sondern einfach mal die schönen Seiten des Lebens genießen! Und natürlich liebe ich das philippinische Essen, die Strände, das Meer und das Klima. :o)

Was ist Deiner Meinung nach die größte Herausforderung beim Bloggen?

Dran zu bleiben und seine Leser regelmäßig mit neuen Inhalten zu begeistern.

Im Jahr 2017 wirst Du:

Hoffentlich auf einen Philippinen-Urlaub zurückblicken können und weiterhin bloggen.

 

Mehr könnt Ihr über Valerie auf Ihrem Blog lesen oder hier:

Facebook: www.facebook.com/MabuhayTisay

Twitter: www.twitter.com/valerietill

Instagram: www.instagram.com/mabuhaytisay

Pinterest: www.pinterest.com/mabuhaytisay/

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook

You Might Also Like