2 In Recipes

Rezept: Matcha Kuchen

Seitdem mir mein Mann eine Küchenmaschine von KitchenAid gekauft hat, backe ich eigentlich regelmäßig. Bisher habe ich überwiegend Kuchen oder Muffins gebacken, jedoch in vielen Variationen, da ich gerne neue Rezepte ausprobiere.

Heute möchte ich euch das Rezept für einen Matcha Kuchen vorstellen. Ihr solltet ihn unbedingt mal ausprobieren, er schmeckt einfach so gut!

Zutaten:

4 Eier in Größe M

250 g weiche Butter

250 g Zucker

1 Päckchen Vanille Zucker

abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

1 Prise Salz

4 Esslöffel Milch

150 g Mehl

150 g Speisestärke

1 Teelöffel Backpulver

1 Esslöffel Matchapulver

 

Zubereitung:

Als erstes könnt ihr den den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen, die Backform mit Butter einpinseln und anschließend mit Mehl bestäuben. Dann trennt ihr die Eier und schlägt das Eiweiß steif. Anschließend gebt ihr die Hälfte des Zuckers peu a peu hinzu. Den Eischnee erst einmal zur Seite stellen.

Danach die Butter, die Hälfte des Zuckers, die Vanille-Zucker, die Zitronenschale und das Salz schaumig schlagen. Das Eigelb und die Milch nach und nach unterrühren. Dann den Eischnee unter die Butter-Zucker-Masse heben. Das Matchapulver, das Mehl, die Stärke und das Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Den Teig in die Backform füllen und für ca. 45 min. auf der mittleren Schiene backen.

Herausnehmen und aus der Form stürzen. Wer mag bestäubt den Kuchen mit Puderzucker oder überdeckt ihn mit dunkler Schokolade.

Gebacken habe ich den Matcha Kuchen mit dieser wunderschönen Backform von Nordic Ware. Das Modell heisst Chiffon Bundt und ist aus hochwertigem Alugss. Zuerst war ich ein wenig skeptisch, weil ich dachte, dass der Kuchen sich nicht so gut aus der Form lösen würde, aber ich wurde positiv überrascht! Der Kuchen löste sich ganz einfach von selbst aus der Form!

Ihr findet diese und viele weitere Backformen der Marke Nordic Ware im Onlineshop von Springlane. Dort bekommt ihr mit dem Code NORDICSTYLE bis zum bis zum 31.12.2016 einen Rabatt von 10 %. 

Meine Kuchen und Muffins transportiere ich seit Kurzem mit meinen neuen myBAKERY Plus Falt-Partybutler von EMSA. Der ist super praktisch, da man mit ihm sowohl Kuchen, also auch Muffins oder Cake Pops sicher transportieren kann. Außerdem lässt er sich schön platzsparend zusammenklappen.

~ In Kooperation mit Springlane. ~

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook

You Might Also Like

  • confashiontime

    Die Küchenmaschine von Kitchen Aid ist super, die kenne ich auch! Ein sehr schönes und leckeres Rezept meine Liebe! Also irgendwie habe ich nun ja schon etwas Lust auf Kuchen bekommen. Ich finde übrigens die Kuchenform besonders schön, da es mal irgendwie etwas anderes ist 🙂 Danke für dieses tolle Rezept! Ich wünsche dir einen wundervollen Montag 🙂 LG

    http://www.confashiontime.com

  • Eine Küchenmaschine von Kitchen Aid hätte ich auch gerne – vielleicht sollte ich das noch schnell auf meinen Wunschzettel für Weihnachten schreiben zusammen mit der Backform von Nordic Wave 🙂 Ich liebe Matcha tee – tolles Rezept! Muss ich demnächst auf jeden Fall ausprobieren!

    Miriam
    http://www.londonkitchendiaries.com